Suche
  • Monika Rüegger

Skifahren und Corona

Unsere Nachbarstaaten wie Italien, Frankreich und Deutschland schliessen ihre Skigebiete. Sie wollen, dass wir es ihnen gleichtun. Vorgegeben werden - natürlich - die Eindämmung von Corona und solidarisches Handeln. Faktisch will man nicht, dass in der Schweiz Skitourismus stattfindet. Wenn das Skifahren im eigenen Land nicht möglich ist, dann soll es auch in der Schweiz nicht möglich sein. Kindergartenspiele. Gut, dass der Bundesrat auf Druck des Parlamentes hier (bislang) nicht eingebrochen und standhaft geblieben ist.


Die Skigebiete sind für die Bergregionen von enormer Bedeutung. Tausende von Arbeitsplätzen sind auf den Wintertourismus angewiesen. Die Skigebiete haben viel Zeit und Geld in Konzepte zum Schutz der Gäste und Skifahrer investiert. Der Bundesrat wollte jedoch weitere Einschränkungen vornehmen. Dagegen wehre ich mich mit anderen Parlamentariern vehement.

Es kann nicht sein, dass die Züge und Trams vollbeladen werden und die Kapazität bei Bergbahnen eingeschränkt wird. Es kann nicht sein, dass Exekutivpolitiker im fernen Bern entscheiden, was für eine Region bzw. für einen Wirtschaftssektor richtig ist und was nicht. Wenn schon, dann sollen die jeweiligen Kantone eine Risikoevaluation vornehmen - der Föderalismus kann seine Stärke (detaillierte Kenntnisse des Lebensraumes, der wirtschaftlichen Verhältnisse etc.) hier voll ausspielen. Noch wichtiger aber wäre es, den Bergbahnen und Restaurationsbetreibern zu vertrauen. In ihrem ehrlichen und wirtschaftlichen Bestreben, den zahlenden Gast zu schützen und ihm trotz Restriktionen ein unvergessliches Erlebnis in der Bergwelt zu ermöglichen. In der Funktion als Arbeitgeber, verantwortlich für den Erhalt vieler Arbeitsplätze.

Die Unternehmen werden nur schon im Interesse ihrer Aktionäre sowie der Reputation in der Öffentlichkeit alles daran setzen, ihre Mitarbeiter und Gäste bestmöglich zu schützen.


Bitte weniger Verbote und Regulierungen, dafür mehr gesunder Menschenverstand, auch wenn das Abstand Halten und regelmässige Tragen einer Maske dazu gehört und bisweilen nervt. Es ist immer noch besser als die Beschränkung oder Schliessung von Skigebieten.




47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen