Suche
  • Monika Rüegger

Rahmenvertrag mit der EU: Widerstand wächst

Aktualisiert: Jan 20

Auch wenn die harten Corona-Einschränkungen unser aller Leben betreffen, darf ein Thema nicht ausser Acht gelassen werden. Der aktuell vorliegende, nicht akzeptable Entwurf für ein Rahmenabkommen mit der EU resp. das künftige Verhältnis der Schweiz zur Europäischen Union.


Erfreulicherweise entstehen immer mehr Gruppierungen, gegründet und geführt von namhaften Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Bildung/Forschung, Gesellschaft und Politik, die sich gegen das Abkommen in der vorliegenden Form wehren. Nicht, weil man gegen eine Kooperation mit der EU ist, sondern weil man nicht akzeptiert, dass die EU mit dem letztinstanzlichen Urteil durch den Europäischen Gerichtshof (EuGH) bei Streitigkeiten das letzte Wort hätte und direktdemokratische Schweizer Volksentscheide kassieren könnte.


Die Souveränität der Schweiz darf unter keinen Umständen preisgegeben werden.


Unter den vielen Organisationen, die sich für eine Zusammenarbeit mit der EU auf Augenhöhe und geprägt von Respekt und Fairness einsetzen, gehören unter anderem:


kompasseuropa.ch

autonomiesuisse.ch

eu-no.ch


Es lohnt sich, diese Websites zu besuchen.




33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Herbstsession 2021